schiffbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Kommentare zu Bildern von Helmut Seger



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Die 1927 gebaute HELGA (ENI 04024100) bei der Talschleusung in der Weserschleuse Drakenburg. Die HELGA ist 85 m lang, 9,17 m breit, hat einen Tiefgang von 2,53 m und eine Tonnage von 1.302 t. Heimathafen ist Duisburg-Ruhrort. 04.09.2017 (zum Bild)

Bodo Krakowsky 8.9.2017 14:58
Hallo Helmut,
schön das Du ein paar Foto's von der Weser eingestellt hast. Ich finde , die Weser ist "hier bei uns" viel zu wenig vertreten.

Schönes WE
Gruß Bodo

Bodo Krakowsky 8.9.2017 15:04
Hallo Helmut,
ich beziehe mich da speziell auf den Abschnitt zw. Minden und Bremen , der meiner Meinung nach nicht so häufig im Fokus ist.

Gruß
Bodo

Helmut Seger 8.9.2017 18:20
Danke Bodo. Da hast Du Recht, die Mittelweser ist hier seltener vertreten. Vielleicht ändert sich das in Zukunft, weil die neue Schleuse in Minden vielfältigeren Schiffsverkehr ermöglicht.
Dir auch ein schönes Wochenende.
Gruß
Helmut

Die SANTA MARIA DE COLOMBO ist ein Nachbau einer Columbus-Caravelle. Mit ihr werden Fahrten entlang der Küste Madeiras angeboten. Hier liegt sie 1999 im Hafen von Funchal. Scan vom Dia. (zum Bild)

Manfred Krellenberg 17.2.2017 16:47
Klasse Foto, Helmut!
Herzlichen Dank fürs Zeigen.
Liebe Grüße

Manfred

Helmut Seger 20.2.2017 10:06
Danke, Manfred.
Ich kann mich noch dran entsinnen, dass es nicht einfach war, das Schiff halbwegs vollständig auf's Foto zu bekommen.
Gruß
Helmut

Der 1977 gebaute Schlepper STEINBOCK (IMO 7612644) ist am 08.03.2016 auf der Weser Höhe Bremerhaven unterwegs. Länge: 28,20 m, Breite: 8,40 m, Maschinenleistung: 1.560 kW, Pfahlzug: 25 t. Heimathafen ist Bremen. (zum Bild)

Helmut Seger 20.1.2017 13:12
Die STEINBOCK wurde Anfang 2017 an eine finnische Papierfabrik verkauft und befindet sich z.Z. auf den Weg dorthin.

Der 1983 gebaute Schlepper BRAKE (IMO 8223036) liegt am 05.10.2016 im Neuen Hafen von Bremerhaven. Rechts im Bild ist der Simon-Loschen-Leuchtturm, das Oberfeuer Bremerhaven, zu sehen. Die BRAKE ist 28,16 m lang und 8,80 m breit. Die Maschinenleistung beträgt 2 x 800 kW, der Pfahlzug 25,5 t. Heimathafen ist Bremen. Frühere Namen: MIDGARD III, BRAKE, ROMAN. (zum Bild)

Harald Schmidt 26.10.2016 10:14
Moin zusammen,
kauft die URAG jetzt alte Schlepper auf? Zuerst die RÖNNEBECK und jetzt die BRAKE. Lt. dem Buch "125 Jahre URAG" von 2015 wurde dieser Schlepper 2012 an SMS Towage in Hull verchartert, in ROMAN umbenannt und 2015 an den Charterer verkauft. Für die URAG wurde der Feuerlöschmast von dem linken Schornstein abgebaut.
Jetzt hat die Reederei 2 Schlepper mit dem Namen BRAKE in der Flotte, 1x diesen hier und den anderen bei L&R in Hamburg.
Harald

Helmut Seger 27.10.2016 13:34
Moin Harald,
zum Thema "Brake" fallen mir erst mal nur zwei Begründungen ein: entweder wurde sie bewusst zurückgekauft oder der Verkauf nach England hat nicht geklappt bzw. wurde aus irgendwelchen Gründen rückabgewickelt.
Aber die beiden Schlepper BRAKE haben unterschiedlichen Heimathäfen, Bremen bzw. Hamburg.
Gruß
Helmut

Die 2010 gebaute MORNING LAURA (IMO 9445992) verlässt am 05.10.2016 mit Schlepperunterstützung die Nordschleuse in Bremerhaven. Dieser Autotransporter ist 223,38 m lang, 32,26 m breit, hat eine GT/BRZ von 70.687, eine DWT von 27.297 t und eine Kapazität von 8.123 Fahrzeugen. Heimathafen ist Panama. (zum Bild)

Manfred Krellenberg 14.10.2016 16:50
Eine ganz besonders schöne und aussagekräftige Aufnahme von der MORNING LAURA! Kleine Anmerkung am Rande (nicht "böse" gemeint): bei der Schiffslänge fehlt vor dem Komma eine Zahl, vermutlich die "2".
Liebe Grüße

Helmut Seger 15.10.2016 8:46
Danke für den Hinweis Manfred, ich hab's korrigiert.
Solche Hinweise können doch gar nicht "böse" gemeint sein.
Viele Grüße
Helmut

Die 2011 gebaute MPI ENTERPRISE (IMO 9578244) ist hier bei der Installation eines Offshore-Windrades im Offshore-Windpark Nordergründe in der Außenweser zu sehen. Sie ist 120,77 m lang und 40 m breit. Das Errichterschiff hat sich an seinen vier 78 m langen Beinen aufgejackt. Der Hauptkran hat eine Tragkraft bis zu 1.000 t. Heimathafen ist Breskens (Niederlande). Frühere Namen: VICTORIA MATHIAS, SEABREEZE I. 31.08.2016. (zum Bild)

Gerd Wiese 3.10.2016 19:37
Auch wenn ich von den in Massen aufgestellten und Umwelt-bzw. Foto verschandelden Windräder nicht begeistert bin, finde ich den Aufbau eines Offshore-Windparks sehr beeindruckend.
Gruss GW

Helmut Seger 6.10.2016 19:29
Danke für den netten Kommentar, Gerd.
Wenn man vom Balkon einen (zwar abgeschalteten) Atommeiler im Blick hat, sind mir die Windräder doch lieber. Ich freue mich schon auf den Tag, wenn der Atommeiler abgerissen ist und die diversen Fluchtroutenbeschilderungen an den Straßen entfernt sind.
Gruß
Helmut

Gerd Wiese 10.10.2016 20:13
Da stimme ich Dir voll zu und ich bin froh, daß in Lubmin der Abriss schon seit Jahren in Arbeit ist, obwohl hier alles 100 Jahre später passiert (lt. Kaiser ...).
Gruss aus Vorpommern

Tender der GENTING DREAM (IMO 9733105). Bremerhaven, 05.10.2016. (zum Bild)

Manfred Krellenberg 7.10.2016 23:43
Sehr beeindruckende Detailaufnahme - schön! Dank fürs Zeigen und liebe Grüße

Manfred Krellenberg

Die 2008 gebaute RIO DE LA PLATA (IMO 9357951) ist hier am 31.08.2016 auf der Nordsee unterwegs. Sie ist 286 m lang und 40 m breit, hat eine GT/BRZ von 5.905, eine DWT von 80.454 t und eine Kapazität von 5.905 TEU. Heimathafen ist Monrovia (Liberia). (zum Bild)

Manfred Krellenberg 5.10.2016 21:59
Sehr eindrucksvolle Aufnahme von diesem großen "Pott". Am liebsten würde ich sagen: "Kapitän, nimm mich mit auf die Reise". Mein Chef wäre allerdings nicht davon erbaut, wenn ich morgen nicht zur Arbeit käme. Doch mein Herz liefe vor Freude auf Hochtouren. DANK für dieses Bild. Euch ALLEN ein herzliches Dankeschön für die vielen Schiffsbilder, die hier präsentiert werden!

Helmut Seger 6.10.2016 19:31
Danke für den netten Kommentar, Manfred.
Wenn einem solche Pötte auf offener See begegnen, ist das schon etwas besonderes.
Gruß
Helmut

Man kann schon ins Grübeln kommen, wenn ein solcher Koloss geraume Zeit - wenn auch noch in einiger Entfernung - auf einen zukommt und anscheinend keine Anstalten macht, den Kurs zu ändern. Dieser 2010 gebaute Rohöltanker trägt den Namen ATLANTAS (IMO 9389899), ist 333 m lang, 60 m breit und hat einen Tiefgang bis 22,5 m. Die ATLANTAS hat eine GT/BRZ von 162.198 und eine DWT (Tragfähgikeit) von 319.000 t. Der Heimathafen ist Monrovia (Liberia). Bis ein solches Schiff auf Kursänderungen reagiert, vergehen einige Kilometer. Gesehen am 26.08.2016 vor der Nordküste Bornholms. Die Unschärfe ist der großen Entfernung (Ausschnitt aus 400 mm Tele-Aufnahme) und dem Flimmern der Luft geschuldet. (zum Bild)

Manfred Krellenberg 11.9.2016 21:34
Auch aus großer Entfernung aufgenommen, ist das Schiff beeindruckend.

Manfred

Das Tankmotorschiff ELBETAL (ENI 05101710) läuft am 18.09.2005 auf die Schleuse Uelzen I im Elbe-Seitenkanal zu. Sie wurde 1958 gebaut und fuhr früher unter den Namen LUISE HOLERT, DOROTHEA LUFT, ERNST BURMESTER und WILFRIED-B. Länge: 80,18 m, Breite: 8,21 m, Tiefgang: 2,60 m, Tonnage: 1134 t. (zum Bild)

Martin Paul 30.7.2016 16:17
Schön das der alte Kahn immer noch tuckert. War 1982 Schiffsjunge auf TMS Ernst Burmester, dann auf TMS Bernhard Burmester, TMS Friedrich Burmester und zum Schluss auf Clemens Burmester gewechselt.

Helmut Seger 30.7.2016 17:34
Ob die ELBETAL immer noch tuckert, weiß ich gar nicht. Das Foto ist schließlich fast 11 Jahre alt.
Gruß
Helmut

Volkmar Döring 12.8.2016 23:27
Jedenfalls wurde sie noch vor fünf Jahren am 31.07.2011 bei Flaesheim auf dem WDK zu Tal gesehen und fotografiert und auch im November 2011 bei der Einfahrt in die 2.Kammer der Volkerak-Schleuse.

Schönen Gruß an "Hein Mück"
Volkmar

 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.