schiffbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Das ehemalige sowjetische U 461 hat eine Länge von 85,90 m, eine Breite von 9.70 m.

(ID 420)



Das ehemalige sowjetische U 461 hat eine Länge von 85,90 m, eine Breite von 9.70 m. Es ist dieselgetrieben und war Träger von Schiff-Schiff-Raketen, die durch hochklappbare Doppelstarter abgefeuert wurden. Das Boot hatte rund 80 Mann Besatzung und konnte 90 Tage autonom bleiben. Die Arbeitstauchtiefe betrug 240 m, die max. ununterbrochene Tauchdauer 800 Stunden. Über Wasser konnte es max. 15,9 Knoten schnell sein, unter Wasser sogar 18 Knoten.

Das ehemalige sowjetische U 461 hat eine Länge von 85,90 m, eine Breite von 9.70 m. Es ist dieselgetrieben und war Träger von Schiff-Schiff-Raketen, die durch hochklappbare Doppelstarter abgefeuert wurden. Das Boot hatte rund 80 Mann Besatzung und konnte 90 Tage autonom bleiben. Die Arbeitstauchtiefe betrug 240 m, die max. ununterbrochene Tauchdauer 800 Stunden. Über Wasser konnte es max. 15,9 Knoten schnell sein, unter Wasser sogar 18 Knoten.

Helmut Seger 19.10.2006, 2655 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Das ehemalige sowjetische U-Boot U 461 kann in Peenemünde besichtigt werden. Ich habe den Eindruck, dass die Außenhaut seit meinem letzten Besuch 2005 keinen Farbanstrich mehr erhalten hat. 06.05.2019
Das ehemalige sowjetische U-Boot U 461 kann in Peenemünde besichtigt werden. Ich habe den Eindruck, dass die Außenhaut seit meinem letzten Besuch 2005 keinen Farbanstrich mehr erhalten hat. 06.05.2019
Helmut Seger

U-434, ehemaliges russisches U-Boot, am 3.9.2018 unweit St. Pauli-Fischmarkt
U-434, ehemaliges russisches U-Boot, am 3.9.2018 unweit St. Pauli-Fischmarkt
Manfred Krellenberg

U-434 (russ. B-515) bei Niedrigwasser am 19.4.2015, Hamburg, Elbe, Liegeplatz St. Pauli-Fischmarkt / 
U-Boot der sowj. + russ. Marine, TANGO-Klasse (Projekt 641 B) / Lüa 90,16 m, B 8,72 m, Tg 6,6 m / Verdrängung: 2800 t aufgetaucht, 3630 t getaucht / 3 Diesel ges. 5250 PS, 3 E-Motore ges. 5400 PS + 1x 140 PS, 13 kn aufgetaucht, 15 kn getaucht / Tauchtiefe: 240 m, max. 400 m / 1976 bei Krasnoje Sormowo Gorki, 2002 Umbau zum Museumsschiff /
U-434 (russ. B-515) bei Niedrigwasser am 19.4.2015, Hamburg, Elbe, Liegeplatz St. Pauli-Fischmarkt / U-Boot der sowj. + russ. Marine, TANGO-Klasse (Projekt 641 B) / Lüa 90,16 m, B 8,72 m, Tg 6,6 m / Verdrängung: 2800 t aufgetaucht, 3630 t getaucht / 3 Diesel ges. 5250 PS, 3 E-Motore ges. 5400 PS + 1x 140 PS, 13 kn aufgetaucht, 15 kn getaucht / Tauchtiefe: 240 m, max. 400 m / 1976 bei Krasnoje Sormowo Gorki, 2002 Umbau zum Museumsschiff /
Harald Schmidt

Kriegsschiffe / U-Boote / Russland

328 1200x674 Px, 07.02.2016

Museums U-Boot U 434 in Hamburgerhafen.  Bj 1976, L 90,16 m, B 8,72 m, Gesamthöhe 14,72 m mit ausgefahrener Antenne. Im Jahr 2002 zum Museum umgebaut, aufgenommen bei ablaufendem Wasser am 17.09.2013.
Museums U-Boot U 434 in Hamburgerhafen. Bj 1976, L 90,16 m, B 8,72 m, Gesamthöhe 14,72 m mit ausgefahrener Antenne. Im Jahr 2002 zum Museum umgebaut, aufgenommen bei ablaufendem Wasser am 17.09.2013.
De Rond Hans und Jeanny





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.