schiffbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Mit derartigen Motorbooten/Hausbooten kann man die Norfolk Broads befahren.

(ID 56765)



Mit derartigen Motorbooten/Hausbooten kann man die Norfolk Broads befahren. Diese liegen in Stalham. 03.05.2018

Mit derartigen Motorbooten/Hausbooten kann man die Norfolk Broads befahren. Diese liegen in Stalham. 03.05.2018

Helmut Seger 13.05.2018, 56 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Fahrzeuge im Yachthafen bei Gibraltar - 4.11.2019
Fahrzeuge im Yachthafen bei Gibraltar - 4.11.2019
Manfred Krellenberg

Augenscheinlich zurzeit inaktives ehemaliges Fischereifahrzeug, welches momentan (19.01.2020) auf der Priwall-Seite im Hafen von Lübeck-Travemünde liegt
Augenscheinlich zurzeit inaktives ehemaliges Fischereifahrzeug, welches momentan (19.01.2020) auf der Priwall-Seite im Hafen von Lübeck-Travemünde liegt
Manfred Krellenberg

Augenscheinlich zurzeit inaktives ehemaliges Fischereifahrzeug, welches momentan (19.01.2020) auf der Priwall-Seite im Hafen von Lübeck-Travemünde liegt
Augenscheinlich zurzeit inaktives ehemaliges Fischereifahrzeug, welches momentan (19.01.2020) auf der Priwall-Seite im Hafen von Lübeck-Travemünde liegt
Manfred Krellenberg

THEUSS - ex Seenotrettungskreuzer THEODOR HEUSS in Travemünde. Aufnahme vom 19.01.2020. Der damals erste in Serie gebaute Seenotrettungskreuzer gilt als technischer Meilenstein im Spezialschiffbau. Das Typschiff der 23,2-Meter-Klasse war von 1963 bis zu seiner Außerdienststellung 1985 in Laboe stationiert. Gut erkennbar ist die Verlängerung des charakteristischen Decksaufbaus bis zum Heck. Wo sich einst das Tochterboot TEDJE in der Heckwanne befand, ist heute ein überdachter Decks-Salon. Die absenkbare Heckklappe ist jedoch weiterhin voll funktionsfähig, über ihre Ablaufbahn kann ein an Bord gelagertes Speedboat zu Wasser gelassen werden
THEUSS - ex Seenotrettungskreuzer THEODOR HEUSS in Travemünde. Aufnahme vom 19.01.2020. Der damals erste in Serie gebaute Seenotrettungskreuzer gilt als technischer Meilenstein im Spezialschiffbau. Das Typschiff der 23,2-Meter-Klasse war von 1963 bis zu seiner Außerdienststellung 1985 in Laboe stationiert. Gut erkennbar ist die Verlängerung des charakteristischen Decksaufbaus bis zum Heck. Wo sich einst das Tochterboot TEDJE in der Heckwanne befand, ist heute ein überdachter Decks-Salon. Die absenkbare Heckklappe ist jedoch weiterhin voll funktionsfähig, über ihre Ablaufbahn kann ein an Bord gelagertes Speedboat zu Wasser gelassen werden
Manfred Krellenberg





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.