schiffbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Kommentare zu Bildern von Helmut Seger



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Die NORD (IMO 9853785) ist die neueste Gigayacht der Lürssen-Werft in Bremen-Vegesack. Unter dem Projektnamen OPUS habe ich das Schiff kürzlich hier vorgestellt, siehe Bild ID 67738 und 67739. Sie soll 142 m lang sein und 36 Passagieren sowie der Besatzung Platz bieten. Hier ist sie Höhe Bremerhaven weserabwärts unterwegs. Im Dunkeln wird die interessant gestaltete Außenbeleuchtung gut sichtbar. 03.11.2020 (zum Bild)

Gerd Wiese 8.11.2020 20:39

Hi Helmut, ich konnte die beeindruckende Jacht gestern vor Sassnitz aufnehmen, leider nicht mit dieser interessanten Außenbeleuchtung, naja Erdöl und Gas bringt es.

Gruss GW

Helmut Seger 9.11.2020 12:41
Moin Gerd,
wenn sich die NORD in der Ostsee rumtreibt, könnte man vermuten, dass ein russischer Oligarch sein neues Spielzeug ausprobiert.
Gruß
Helmut

Die 1974 gebaute SCHARHÖRN (IMO 7349455) ist ein Mehrzweckschiff des WSA Lübeck. Sie ist 56,12 m lang und 14 m breit, hat eine GT/BRZ von 1.305 und eine DWT von 908 t. Heimathafen ist Lübeck. Am 22.06.2019 liegt sie im Fischereihafen 2 in Bremerhaven. (zum Bild)

Stefan Pavel 8.11.2020 10:27
Moin Helmut,

schönes Bild von der SCHARHÖRN gefällt mir.

Mfg
Stefan

Helmut Seger 9.11.2020 12:39
Danke Stefan,
Du konntest die SCHARHÖRN kürzlich ja aus einer ähnlichen Perspektive fotografieren, sogar in Fahrt.
Gruß
Helmut

Die OPUS (IMO 9853785) ist die neueste Gigayacht der Lürssen-Werft in Bremen-Vegesack. Ob OPUS der endgültige Name sein wird, ist mir nicht bekannt. Sie soll 142 m lang sein und 36 Passagieren und der Besatzung Platz bieten. Hier ist sie Höhe Bremerhaven auf dem Weg zu einer Werftprobefahrt in der Nordsee. 11.09.2020 (zum Bild)

Helmut Seger 3.11.2020 18:46
Heute habe ich diese Yacht unter ihrem wohl endgültigen Namen NORD fotografieren können. 03.11.2020

Die auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaute IONA (IMO 9826548) wurde Mitte Oktober 2020 an der Columbus-Kaje in Bremerhaven endlich an die Reederei P&O Cruises übergeben. Damit wurde auch die große Schlusszahlung an die Werft fällig. Ursprünglich war die Übergabe schon für den Mai 2020 vorgesehen gewesen. Die Reederei hat wegen der Corona-Pandemie derzeit keine Verwendung für das Schiff, frühestens im März 2021 soll es wohl zur ersten Kreuzfahrt auslaufen. Dieses Schiff der zur Carnival-Gruppe gehörenden P&O Cruises ist 344,5 m lang, 42 m breit und bietet 5.206 Passagieren Platz. Heimathafen wird Southampton (Vereinigtes Königreich). Aufgenommen am 15.10.2020 zur blauen Stunde. (zum Bild)

Helmut Seger 24.10.2020 14:27
Die IONA hat am frühen Morgen des 23.10.2020 verlassen und ist nach Haugesund in Norwegen verlegt worden. Dort ist sie am Vormittag des 24.10.2020 angekommen.

Die 1973 gebaute ALBATROS (IMO 7304314) liegt wohl zum letzten Mal an der Columbuskaje in Bremerhaven. In der nächsten Woche soll sie nach Ägypten überführt werden und im Roten Meer unter neuem Namen als Hotelschiff liegen. In den letzten Tagen hat Phönix Reisen noch Eigentum von Bord geholt und u.a. die Schornsteinmarke entfernt. Die ALBATROS ist 205,46 m lang und 25,22 m breit, hat eine GT/BRZ von 28.518 und bietet 830 Passagieren sowie 340 Bestzungsmitgliedern Platz. Heimathafen ist Nassau (Bahamas). Frühere Namen: CROWN, NORWEGIAN STAR 1, NORWEGIAN STAR, ROYAL ODYSSEY, ROYAL VIKING SEA. Aufgenommen in den letzten Sonnenstrahlen des 16.10.2020. (zum Bild)

Helmut Seger 19.10.2020 12:57
Heute, am 19.10.2020 gegen 12:15 Uhr hat die ALBATROS wohl zum allerletzten Mal Bremerhaven verlassen und Kurs auf Ägypten genommen. Im Roten Meer wird sie künftig unter neuem Namen als stationäres Hotelschiff liegen.

Die auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaute IONA (IMO 9826548) wurde Mitte Oktober 2020 an der Columbus-Kaje in Bremerhaven endlich an die Reederei P&O Cruises übergeben. Damit wurde auch die große Schlusszahlung an die Werft fällig. Ursprünglich war die Übergabe schon für den Mai 2020 vorgesehen gewesen. Die Reederei hat wegen der Corona-Pandemie derzeit keine Verwendung für das Schiff, frühestens im März 2021 soll es wohl zur ersten Kreuzfahrt auslaufen. Dieses Schiff der zur Carnival-Gruppe gehörenden P&O Cruises ist 344,5 m lang, 42 m breit und bietet 5.206 Passagieren Platz. Heimathafen wird Southampton (Vereinigtes Königreich). Aufgenommen im letzten Sonnenlicht des 16.10.2020. (zum Bild)

Gerd Wiese 17.10.2020 22:10
Corona und Kreuzfahrt-Krise, trotzdem eine schöne Fotoserie.

Gruss GW

Helmut Seger 18.10.2020 9:43
Danke Gerd.
Die Kreuzfahrt-Krise wird wohl längere Zeit andauern, wenn die Reedereien keine exzellenten Hygienekonzepte erstellen können. Viele Kreuzfahrtreisende gehören ja aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters zur Risikogruppe.
Von der Kreuzfahrtkrise sind aber nicht nur die Reedereien und Werften mit ihren vielen Beschäftigten betroffen, sondern auch all die, die davon leben, dass Kreuzfahrttouristen Häfen anlaufen und "bespaßt" werden wollen (Einkaufen, Ausflüge usw.).
Gruß
Helmut

Die 1973 gebaute ALBATROS (IMO 7304314) hat am 31.07.2016 von der Columbuskaje in Bremerhaven abgelegt. Der Hafenlotse wird gerade von Bord geholt während auf der GEESTEMÜNDE etliche Sehleute das Ganze beobachten. Auf der ALBATROS wurden die ersten drei Staffeln der Fernsehserie "Verrückt nach Meer" gedreht. (zum Bild)

Helmut Seger 10.10.2020 17:45
Einer Pressemeldung vom 10.10.2020 in der Nordsee-Zeitung ist zu entnehmen, dass die ALBATROS zum 20.10.2020 nach Ägypten verkauft wird. Dort soll sie - wohl unter einem anderen Namen - als Hotelschiff im Roten Meer eingesetzt werden.

Stefan Pavel 10.10.2020 17:54
Hallo Helmut,

schöne Aufnahme von der ALBATROS gefällt mir.

Mfg
Stefan

Helmut Seger 12.10.2020 11:14
Danke Stefan,
ein Motiv im Sonnenschein vor einem dunklen Himmel macht sich meistens gut.
Gruß
Helmut

An dieser Collage wird die Konzentration bei den Schlepper-Reedereien deutlich. Die Fotos zeigen die 2015 gebaute RT EMOTION (IMO 9691369), oben links im Jahr 2016, daneben im Jahr 2019 und darunter im Mai und September 2020. Die RT EMOTION gehörte ursprünglich zur niederländischen Reederei Kotug, die 2016 mit der ebenfalls niederländischen Reederei Smit zur Reederei Kotug Smit fusionierte. Entsprechend änderte sich auch die Schornsteinmarke. 2019 wurde Kotug Smit von der spanischen Schlepperreederei Boluda übernommen. Im Mai 2020 war an der RT EMOTION auch die Schornsteinmarke von Boluda zu sehen. Im September 2020 hat dann auch der Rumpf die rote Farbe von Kotug Smit verloren und ist im dunkelblauen Boluda-Outfit zu sehen. Boluda gehört mit mehr als 300 Schleppern weltweit zu den größten Schlepper-Reedereien. Noch größer ist die Maersk-Tochter Svitzer. 20.09.2020 (zum Bild)

Manfred Krellenberg 20.9.2020 22:26
Sehr sehenswerte Collage. Gut gemacht, Helmut! Liebe Grüße. Manfred

Helmut Seger 21.9.2020 12:38
Danke Manfred, freut mich, wenn's gefällt.
Gruß
Helmut

Die 2008 gebaute VERA RAMBOW (IMO 9432220) ist auf der Elbe in Richtung ihres Heimathafens Hamburg unterwegs. Sie ist 168,11 m lang und 27,04 m breit, hat eine GT/BRZ von 17.888, eine DWT von 17.888 t und eine Kapazität von 1.425 TEU. Stadersand, 07.09.2020 (zum Bild)

Stefan Pavel 11.9.2020 14:27
Moin Helmut,

schönes Foto von der beladenen Vera gefällt mir.

Mfg
Stefan

Helmut Seger 11.9.2020 17:20
Danke Stefan.
Dabei waren die Lichtverhältnisse an dem Vormittag gar nicht so einfach. Ohne die aufbrechende Wolkendecke hätte ich Gegenlicht gehabt.
Gruß
Helmut

Nach dreijährigen Restaurierungsarbeiten auf der Peters-Werft wurde die 1911 in Dienst gestellte Viermast-Stahlbark PEKING von Wewelsfleth nach Hamburg geschleppt. Das Schiff ist 115 m lang und 14,40 m breit. Sie war eine der legendären Flying-P-Liner der Hamburger Reederei Laiesz und soll ein Kernstück des im Aufbau befindlichen Deutsche Hafenmuseums werden. Stadersand, 07.09.2020 (zum Bild)

Björn-Marco Halmschlag 8.9.2020 13:53
Moin Helmut!
Schöne Bilder von der PEKING hast du da aufgenommen!
Gefallen mir sehr!Ich habe das Geschehen per Livestream des NDR verfolgt!

Grüße Björn

Helmut Seger 8.9.2020 17:49
Danke Björn!
Die Überführung wollte ich zumindest zu einem Teil in natura verfolgen. Es ist schon ein herrliches Schiff. Und Hamburg kann sich freuen, es künftig präsentieren zu können.
Viele Grüße
Helmut

Blick entlang der Schlepperpier in Bremerhaven. Der 2011 gebaute Autotransporter DALIAN HIGHWAY (IMO 9565560) der K-Line will mit Schlepperunterstützung in die Kaiserschleuse in Bremerhaven einfahren. Er ist 199,90 m lang und 32,26 m breit, hat eine GT/BRZ von 58.535, eine DWT von 21.616 t und kann bis zu 6.249 Fahrzeuge transportieren. Heimathafen und Flagge ist Panama. Rechts im Bild liegt der Schlepper VB BREMERHAVEN (IMO 9045871), hinter dem ein Teil der MEIN SCHIFF 4 zu sehen ist. 04.09.2020 (zum Bild)

Stefan Pavel 5.9.2020 7:50
Moin Helmut,

schickes Bild von der DALIAN HIGHWAY gefällt mir.

Mfg
Stefan

Helmut Seger 6.9.2020 8:36
Danke Stefan!
Gruß
Helmut





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.