schiffbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Schottland Fotos

62 Bilder
1 2 3 nächste Seite  >>
Die königliche Yacht BRITANNIA (IMO 8635306) liegt als Museumsschiff im Hafen von Leith (Edinburg). Sie wurde Anfang 1954 in Dienst gestellt. Die Außerdienststellung erfolgte im Dezember 1997. Sie ist 125,65 m lang und 16,76 m breit. Die Besatzung bestand aus 21 Offizieren und 250 Mann. Außerdem war bei königlichen Reisen eine Platoon Royal Marines an Bord. Angetrieben wurde die BRITANNIA von zwei Dampfturbinen, die zusammen 8.826 kW Leistung lieferten. An der Seite hat die 1936 gebaute königliche Rennyacht BLOODHOUND festgemacht. 03.05.2017
Eine Besichtigung lohnt sich. Weitere Infos: http://www.royalyachtbritannia.co.uk
Die königliche Yacht BRITANNIA (IMO 8635306) liegt als Museumsschiff im Hafen von Leith (Edinburg). Sie wurde Anfang 1954 in Dienst gestellt. Die Außerdienststellung erfolgte im Dezember 1997. Sie ist 125,65 m lang und 16,76 m breit. Die Besatzung bestand aus 21 Offizieren und 250 Mann. Außerdem war bei königlichen Reisen eine Platoon Royal Marines an Bord. Angetrieben wurde die BRITANNIA von zwei Dampfturbinen, die zusammen 8.826 kW Leistung lieferten. An der Seite hat die 1936 gebaute königliche Rennyacht BLOODHOUND festgemacht. 03.05.2017 Eine Besichtigung lohnt sich. Weitere Infos: http://www.royalyachtbritannia.co.uk
Helmut Seger

Die königliche Yacht BRITANNIA (IMO 8635306) liegt als Museumsschiff im Hafen von Leith (Edinburg). Sie wurde Anfang 1954 in Dienst gestellt. Die Außerdienststellung erfolgte im Dezember 1997. Sie ist 125,65 m lang und 16,76 m breit. Die Besatzung bestand aus 21 Offizieren und 250 Mann. Außerdem war bei königlichen Reisen eine Platoon Royal Marines an Bord. Angetrieben wurde die BRITANNIA von zwei Dampfturbinen, die zusammen 8.826 kW Leistung lieferten. An der Seite hat die 1936 gebaute königliche Rennyacht BLOODHOUND festgemacht. 03.05.2017
Eine Besichtigung lohnt sich. Weitere Infos: http://www.royalyachtbritannia.co.uk
Die königliche Yacht BRITANNIA (IMO 8635306) liegt als Museumsschiff im Hafen von Leith (Edinburg). Sie wurde Anfang 1954 in Dienst gestellt. Die Außerdienststellung erfolgte im Dezember 1997. Sie ist 125,65 m lang und 16,76 m breit. Die Besatzung bestand aus 21 Offizieren und 250 Mann. Außerdem war bei königlichen Reisen eine Platoon Royal Marines an Bord. Angetrieben wurde die BRITANNIA von zwei Dampfturbinen, die zusammen 8.826 kW Leistung lieferten. An der Seite hat die 1936 gebaute königliche Rennyacht BLOODHOUND festgemacht. 03.05.2017 Eine Besichtigung lohnt sich. Weitere Infos: http://www.royalyachtbritannia.co.uk
Helmut Seger

Die königliche Yacht BRITANNIA (IMO 8635306) liegt als Museumsschiff im Hafen von Leith (Edinburg). Sie wurde Anfang 1954 in Dienst gestellt. Die Außerdienststellung erfolgte im Dezember 1997. Sie ist 125,65 m lang und 16,76 m breit. Die Besatzung bestand aus 21 Offizieren und 250 Mann. Außerdem war bei königlichen Reisen eine Platoon Royal Marines an Bord. Angetrieben wurde die BRITANNIA von zwei Dampfturbinen, die zusammen 8.826 kW Leistung lieferten. An der Seite hat die 1936 gebaute königliche Rennyacht BLOODHOUND festgemacht. 03.05.2017 
Eine Besichtigung lohnt sich. Weitere Infos: http://www.royalyachtbritannia.co.uk
Die königliche Yacht BRITANNIA (IMO 8635306) liegt als Museumsschiff im Hafen von Leith (Edinburg). Sie wurde Anfang 1954 in Dienst gestellt. Die Außerdienststellung erfolgte im Dezember 1997. Sie ist 125,65 m lang und 16,76 m breit. Die Besatzung bestand aus 21 Offizieren und 250 Mann. Außerdem war bei königlichen Reisen eine Platoon Royal Marines an Bord. Angetrieben wurde die BRITANNIA von zwei Dampfturbinen, die zusammen 8.826 kW Leistung lieferten. An der Seite hat die 1936 gebaute königliche Rennyacht BLOODHOUND festgemacht. 03.05.2017 Eine Besichtigung lohnt sich. Weitere Infos: http://www.royalyachtbritannia.co.uk
Helmut Seger

Die königliche Yacht BRITANNIA (IMO 8635306) liegt als Museumsschiff im Hafen von Leith (Edinburg). Sie wurde Anfang 1954 in Dienst gestellt. Die Außerdienststellung erfolgte im Dezember 1997. Sie ist 125,65 m lang und 16,76 m breit. Die Besatzung bestand aus 21 Offizieren und 250 Mann. Außerdem war bei königlichen Reisen eine Platoon Royal Marines an Bord. Angetrieben wurde die BRITANNIA von zwei Dampfturbinen, die zusammen 8.826 kW Leistung lieferten. An der Seite hat die 1936 gebaute königliche Rennyacht BLOODHOUND festgemacht. 03.05.2017 
Eine Besichtigung lohnt sich. Weitere Infos: http://www.royalyachtbritannia.co.uk
Die königliche Yacht BRITANNIA (IMO 8635306) liegt als Museumsschiff im Hafen von Leith (Edinburg). Sie wurde Anfang 1954 in Dienst gestellt. Die Außerdienststellung erfolgte im Dezember 1997. Sie ist 125,65 m lang und 16,76 m breit. Die Besatzung bestand aus 21 Offizieren und 250 Mann. Außerdem war bei königlichen Reisen eine Platoon Royal Marines an Bord. Angetrieben wurde die BRITANNIA von zwei Dampfturbinen, die zusammen 8.826 kW Leistung lieferten. An der Seite hat die 1936 gebaute königliche Rennyacht BLOODHOUND festgemacht. 03.05.2017 Eine Besichtigung lohnt sich. Weitere Infos: http://www.royalyachtbritannia.co.uk
Helmut Seger

Das Port of Leith Cruise Liner Terminal. 03.05.2017
Durch eine Schleuse gelangen Schiffe in den Hafen von Leith. 03.05.2017
Durch eine Schleuse gelangen Schiffe in den Hafen von Leith. 03.05.2017
Helmut Seger

Durch eine Schleuse gelangen Schiffe in den Hafen von Leith. 03.05.2017
Durch eine Schleuse gelangen Schiffe in den Hafen von Leith. 03.05.2017
Helmut Seger

Ölplattformen im Firth of Forth. 03.05.2017
Ölplattformen im Firth of Forth. 03.05.2017
Helmut Seger

Dieser Leuchtturm westlich der Zufahrt zur Schleuse Leith ist nicht mehr in Betrieb. 03.05.2017
Dieser Leuchtturm westlich der Zufahrt zur Schleuse Leith ist nicht mehr in Betrieb. 03.05.2017
Helmut Seger

Dieser Leuchtturm westlich der Zufahrt zur Schleuse Leith ist nicht mehr in Betrieb. 03.05.2017
Dieser Leuchtturm westlich der Zufahrt zur Schleuse Leith ist nicht mehr in Betrieb. 03.05.2017
Helmut Seger

Dieses Leuchtfeuer auf der östlichen Mole weist den Weg in die Schleuse Leith. 03.05.2017
Dieses Leuchtfeuer auf der östlichen Mole weist den Weg in die Schleuse Leith. 03.05.2017
Helmut Seger

Dieses Leuchtfeuer auf der östlichen Mole weist den Weg in die Schleuse Leith. 03.05.2017
Dieses Leuchtfeuer auf der östlichen Mole weist den Weg in die Schleuse Leith. 03.05.2017
Helmut Seger

Die Insel Inchkeith mit ihrem Leuchtturm im Firth of Forth vor abendlichem Himmel. 03.05.2017
Die Insel Inchkeith mit ihrem Leuchtturm im Firth of Forth vor abendlichem Himmel. 03.05.2017
Helmut Seger

Bei der Fairway Tonne im Firth of Forth teilt sich das Fahrwasser, um nördlich und südlich der Insel Inchkeith herumgeführt zu werden. 03.05.2017
Bei der Fairway Tonne im Firth of Forth teilt sich das Fahrwasser, um nördlich und südlich der Insel Inchkeith herumgeführt zu werden. 03.05.2017
Helmut Seger

Im kleinen Hafen von Stromness auf den Orkneys. 02.05.2017
Im kleinen Hafen von Stromness auf den Orkneys. 02.05.2017
Helmut Seger

Im kleinen Hafen von Stromness auf den Orkneys. 02.05.2017
Im kleinen Hafen von Stromness auf den Orkneys. 02.05.2017
Helmut Seger

Das Lotsenboot SCAPA PIONEER macht sich von ihrer Warteposition vor Shapinsey auf den Weg, um einen Lotsen von Bord eines auslaufenden Schiffes zu holen. 02.05.2017
Das Lotsenboot SCAPA PIONEER macht sich von ihrer Warteposition vor Shapinsey auf den Weg, um einen Lotsen von Bord eines auslaufenden Schiffes zu holen. 02.05.2017
Helmut Seger

Das RNLB 17-13 MARGRET FOSTER liegt am 02.05.2017 im Hafen ihrer Station Kirkwall. Sie ist ein 1998 gebautes Seenotrettungsboot der Severn Class der Royal National Lifeboat Institution (RNLI). Diese Boote sind 17,30 m lang und 5,90 m breit. Die Maschinenleistung der beiden Motoren beträgt 1.864 kW und ermöglicht eine Geschwindigkeit von 25 kn. Bis zu 124 Schiffbrüchige können an Bord genommen werden.
Das RNLB 17-13 MARGRET FOSTER liegt am 02.05.2017 im Hafen ihrer Station Kirkwall. Sie ist ein 1998 gebautes Seenotrettungsboot der Severn Class der Royal National Lifeboat Institution (RNLI). Diese Boote sind 17,30 m lang und 5,90 m breit. Die Maschinenleistung der beiden Motoren beträgt 1.864 kW und ermöglicht eine Geschwindigkeit von 25 kn. Bis zu 124 Schiffbrüchige können an Bord genommen werden.
Helmut Seger

Das RNLB 17-16 VIOLET DOROTHY AND KATHLEEN liegt am 02.05.2017 im Hafen ihrer Station Stromness. Sie ist ein 1998 gebautes Seenotrettungsboot der Severn Class der Royal National Lifeboat Institution (RNLI). Diese Boote sind 17,30 m lang und 5,90 m breit. Die Maschinenleistung der beiden Motoren beträgt 1.864 kW und ermöglicht eine Geschwindigkeit von 25 kn. Bis zu 124 Schiffbrüchige können an Bord genommen werden.
Das RNLB 17-16 VIOLET DOROTHY AND KATHLEEN liegt am 02.05.2017 im Hafen ihrer Station Stromness. Sie ist ein 1998 gebautes Seenotrettungsboot der Severn Class der Royal National Lifeboat Institution (RNLI). Diese Boote sind 17,30 m lang und 5,90 m breit. Die Maschinenleistung der beiden Motoren beträgt 1.864 kW und ermöglicht eine Geschwindigkeit von 25 kn. Bis zu 124 Schiffbrüchige können an Bord genommen werden.
Helmut Seger

Das RNLB 17-16 VIOLET DOROTHY AND KATHLEEN liegt am 02.05.2017 im Hafen ihrer Station Stromness. Sie ist ein 1998 gebautes Seenotrettungsboot der Severn Class der Royal National Lifeboat Institution (RNLI). Diese Boote sind 17,30 m lang und 5,90 m breit. Die Maschinenleistung der beiden Motoren beträgt 1.864 kW und ermöglicht eine Geschwindigkeit von 25 kn. Bis zu 124 Schiffbrüchige können an Bord genommen werden.
Das RNLB 17-16 VIOLET DOROTHY AND KATHLEEN liegt am 02.05.2017 im Hafen ihrer Station Stromness. Sie ist ein 1998 gebautes Seenotrettungsboot der Severn Class der Royal National Lifeboat Institution (RNLI). Diese Boote sind 17,30 m lang und 5,90 m breit. Die Maschinenleistung der beiden Motoren beträgt 1.864 kW und ermöglicht eine Geschwindigkeit von 25 kn. Bis zu 124 Schiffbrüchige können an Bord genommen werden.
Helmut Seger

Dieses Wikingerschiff steht in der Sankt Magnus Kathedrale in Kirkwall auf den Orkney Inseln. 02.0.52017
Dieses Wikingerschiff steht in der Sankt Magnus Kathedrale in Kirkwall auf den Orkney Inseln. 02.0.52017
Helmut Seger

Die 2010 gebaute IEVOLI BLACK (IMO 9439242) liegt am 02.05.2017 am Hatston Pier in Kirkwall. Dieser Hochseeschlepper und -versorger ist 70 m lang und 15,5 m breit, hat eine GT/BRZ von 2.283, eine Maschinenleistung von 7.440 kW und einen Pfahlzug von 120 t. Heimathafen ist Neapel (Italien).
Die 2010 gebaute IEVOLI BLACK (IMO 9439242) liegt am 02.05.2017 am Hatston Pier in Kirkwall. Dieser Hochseeschlepper und -versorger ist 70 m lang und 15,5 m breit, hat eine GT/BRZ von 2.283, eine Maschinenleistung von 7.440 kW und einen Pfahlzug von 120 t. Heimathafen ist Neapel (Italien).
Helmut Seger

Bootsanleger im Hafen von Stromness auf Mainland (Orkney Islands). 02.05.2017
Bootsanleger im Hafen von Stromness auf Mainland (Orkney Islands). 02.05.2017
Helmut Seger

GALERIE 3
1 2 3 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.