schiffbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Das deutsche Schiff HYDROGRAF, IMO 6724440, der Reederei Nordlicht GmbH, Cuxhaven am 10.09.2020 im Hafen von Sassnitz.

(ID 68193)



Das deutsche Schiff HYDROGRAF, IMO 6724440, der Reederei Nordlicht GmbH, Cuxhaven am 10.09.2020 im Hafen von Sassnitz.  Die Hydrograf arbeitet in Deutschland als Forschungsschiff und wird häufig in Offshore-Windparks zur Vogelbeobachtung eingesetzt, dabei werden Daten für gesetzlich vorgeschriebene Umweltgutachten ermittelt. (Text: Wikipedia)

Das deutsche Schiff HYDROGRAF, IMO 6724440, der Reederei Nordlicht GmbH, Cuxhaven am 10.09.2020 im Hafen von Sassnitz. "Die Hydrograf arbeitet in Deutschland als Forschungsschiff und wird häufig in Offshore-Windparks zur Vogelbeobachtung eingesetzt, dabei werden Daten für gesetzlich vorgeschriebene Umweltgutachten ermittelt."(Text: Wikipedia)

Axel Hofmeister 16.10.2020, 17 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Das Fischereiforschungsschiff WALTHER HERWIG III (IMO 9048392) der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung liegt an der Kaje der Thünen-Institute im Fischereihafen I in Bremerhaven. Rechts im Hintergrund liegt das Forschungsschiff HEINCKE (IMO 8806113) des Alfred-Wegener-Instituts. 01.03.2020
Das Fischereiforschungsschiff WALTHER HERWIG III (IMO 9048392) der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung liegt an der Kaje der Thünen-Institute im Fischereihafen I in Bremerhaven. Rechts im Hintergrund liegt das Forschungsschiff HEINCKE (IMO 8806113) des Alfred-Wegener-Instituts. 01.03.2020
Helmut Seger

Der Sassnitzer Stadthafen dient heute als Fischerei- und Touristikhafen. Vorn liegt das 1967 gebaute Forschungsschiff Hydrograf vor Anker. (21.04.2019)
Der Sassnitzer Stadthafen dient heute als Fischerei- und Touristikhafen. Vorn liegt das 1967 gebaute Forschungsschiff Hydrograf vor Anker. (21.04.2019)
Christopher Pätz

Die 1990 gebaute HEINCKE (IMO 8806113) bricht am 10.04.2019 von Bremerhaven zu einer neuen Forschungsfahrt auf. Dieses Forschungsschiff des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung ist 54,5 m lang, 12,5 m breit, hat eine GT/BRZ von 1.322 und eine DWT von 279. 12 Wissenschaftler finden an Bord Arbeitsmöglichkeiten in der modernen, multidisziplinären Meeresforschung. Angetrieben wird die geräuscharme und weitgehend vibrationsfreie HEINCKE von einem 1.100 kw leistenden Elektromotor. Heimathafen ist Helgoland.
Die 1990 gebaute HEINCKE (IMO 8806113) bricht am 10.04.2019 von Bremerhaven zu einer neuen Forschungsfahrt auf. Dieses Forschungsschiff des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung ist 54,5 m lang, 12,5 m breit, hat eine GT/BRZ von 1.322 und eine DWT von 279. 12 Wissenschaftler finden an Bord Arbeitsmöglichkeiten in der modernen, multidisziplinären Meeresforschung. Angetrieben wird die geräuscharme und weitgehend vibrationsfreie HEINCKE von einem 1.100 kw leistenden Elektromotor. Heimathafen ist Helgoland.
Helmut Seger

Weitere Bilder aus "Spezialschiffe / Forschungsschiffe / research vessel / H"

Bilder aus der Umgebung

Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern >
(C) OpenStreetMap-Mitwirkende





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.