schiffbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Hier sieht man ein paar Details von der Backbordseite der USS Iowa.

(ID 4847)



Hier sieht man ein paar Details von der Backbordseite der USS Iowa. Gut zu erkennen in der Mitte des Bildes ist einer von 6 (3 pro Seite) Zwillings-Geschütztürmen Kaliber 12,7 cm. Ursprünglich hatten diese Schiff 5 derartige Türme auf jeder Seite gehabt. Direkt darüber kann man 2 vierfach-Startgeräte für Seeziel-FK vom Typ Harpoon erkennen, eines der neu hinzugekommenen Waffensysteme. Ebenfalls neu waren die insgesamt 4 CIWS-Geschützanlagen vom Typ Phalanx zur Bekämpfung von tief anfliegenden FK und Flugzeugen, erkennbar an den weißen Kuppeln. Zwei davon kann man neben dem achteren Schornstein erkennen. Zwischen den beiden Schornsteinen waren auch 4 der insgesamt 8 Starter für Tomahawk-Maschflugkörper zur Bekämpfung von Landzielen aufgestellt, hier ebenfalls zu erkennen. (Dia-Archiv Alfred Schmidt, September 1986 in Bremerhaven)

Hier sieht man ein paar Details von der Backbordseite der USS Iowa. Gut zu erkennen in der Mitte des Bildes ist einer von 6 (3 pro Seite) Zwillings-Geschütztürmen Kaliber 12,7 cm. Ursprünglich hatten diese Schiff 5 derartige Türme auf jeder Seite gehabt. Direkt darüber kann man 2 vierfach-Startgeräte für Seeziel-FK vom Typ Harpoon erkennen, eines der neu hinzugekommenen Waffensysteme. Ebenfalls neu waren die insgesamt 4 CIWS-Geschützanlagen vom Typ Phalanx zur Bekämpfung von tief anfliegenden FK und Flugzeugen, erkennbar an den weißen Kuppeln. Zwei davon kann man neben dem achteren Schornstein erkennen. Zwischen den beiden Schornsteinen waren auch 4 der insgesamt 8 Starter für Tomahawk-Maschflugkörper zur Bekämpfung von Landzielen aufgestellt, hier ebenfalls zu erkennen. (Dia-Archiv Alfred Schmidt, September 1986 in Bremerhaven)

Thomas Schmidt 10.04.2008, 1520 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Die HMS Belfast liegt als Museumsschiff auf der Themse in London. 1939 in Dienst gestellt war sie während des 2. Weltkrieges der größte Leichte Kreuzer der Royal Navy. 1965 wurde sie außer Dienst gestellt. Die HMS Belfast ist 187 m lang und hatte eine Besatzung von 750 - 850 Mann. Ihre vier dampfgetriebenen Turbinen erzeugten eine Leistung von zusammen 80.000 PS, mit der sie bis zu 32 kn schnell war. 06.06.2019
Die HMS Belfast liegt als Museumsschiff auf der Themse in London. 1939 in Dienst gestellt war sie während des 2. Weltkrieges der größte Leichte Kreuzer der Royal Navy. 1965 wurde sie außer Dienst gestellt. Die HMS Belfast ist 187 m lang und hatte eine Besatzung von 750 - 850 Mann. Ihre vier dampfgetriebenen Turbinen erzeugten eine Leistung von zusammen 80.000 PS, mit der sie bis zu 32 kn schnell war. 06.06.2019
Helmut Seger

Die 55 BREMÖN ist ein 1940 gebauter Minenjäger mit Dampfmaschine. In der Hochphase des Zweiten Weltkrieges wurde es aber auch zum Minenlegen eingesetzt. Nach dem Krieg wurde es zum Minenräumen und zu Ausbildungszwecken verwendet. Heute liegt das Schiff beim Marinmuseum in Karlskrona. 27.07.2018
Die 55 BREMÖN ist ein 1940 gebauter Minenjäger mit Dampfmaschine. In der Hochphase des Zweiten Weltkrieges wurde es aber auch zum Minenlegen eingesetzt. Nach dem Krieg wurde es zum Minenräumen und zu Ausbildungszwecken verwendet. Heute liegt das Schiff beim Marinmuseum in Karlskrona. 27.07.2018
Helmut Seger

Ein Blick auf des Heck des Kreuzers HMS Belfast in London (März 2013)
Ein Blick auf des Heck des Kreuzers HMS Belfast in London (März 2013)
Christian Bremer

Der Kreuzer HMS Belfast in London (März 2013)
Der Kreuzer HMS Belfast in London (März 2013)
Christian Bremer





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.