schiffbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Schnellboot FGS S 80 Hyäne auslaufend im Warnemünder Seekanal (Hansesail 2012) Schnellboot GEPARD-Klasse (143A) Diese Einheiten sind auf der Basis der ALBATROS-Klasse weiterentwickelt und

(ID 29339)



Schnellboot FGS S 80 Hyäne auslaufend im Warnemünder Seekanal (Hansesail 2012)

Schnellboot GEPARD-Klasse (143A)

Diese Einheiten sind auf der Basis der ALBATROS-Klasse weiterentwickelt und verfügen, statt eines zweiten 76 mm-Geschützes, über das RAM-Flugkörpersystem. Dieses dient der verbesserten Abwehr von gegnerischen Flugkörpern. Anstelle der Torpedobewaffnung besitzen sie eine groß dimensionierte Minenlegekapazität. Die an Bord befindlichen Sensoren entsprechen weitgehend denen der ALBATROS-Klasse, sie verfügen jedoch über modernere und weitreichendere Möglichkeiten der elektronischen Kampfführung.

Technische Daten
Maße (Länge /Breite /Tiefgang): 57,6 m / 7,8 m / 2,6 m
Einsatzverdrängung: 391 t
Geschwindigkeit: ca. 40 kn
Antriebsanlage
Leistung: 13.200 kW (17.952 PS)

Bewaffnung
1x 76 mm OTO-Melara Geschütz
4x Seezielflugkörper MM 38 EXOCET
Minenlegekapazität
1x GDC RAM (Rolling Airframe Missile) 21 Zellen

Ausrüstung
Seeraumüberwachungsradar
Navigationsradar
Automatisches Gefechts- und Informationssystem für Schnellboote (AGIS)
Radar-, Führungs- und Waffenleitanlage

Besatzung
34 (4 Offiziere)
Die insgesamt zehn Boote dieser Klasse werdem mit Zulauf der Korvetten der Braunschweig-Klasse nach und nach ausser Dienst gestellt.
Dies trifft für S 74  Nerz  und S 77  Dachs  bereits zu. Beide Boote sind Auflieger im Marinearsenal Wilhelmshaven

http://www.Marine.de

http://wilhelmbischoff-seefahrttutnot.blogspot.com/

http://de.wikipedia.org/wiki/Nordwind_%28Schiff%29

http://www.marinemuseum.de/index.php?id=30

Schnellboot FGS S 80 Hyäne auslaufend im Warnemünder Seekanal (Hansesail 2012)

Schnellboot GEPARD-Klasse (143A)

Diese Einheiten sind auf der Basis der ALBATROS-Klasse weiterentwickelt und verfügen, statt eines zweiten 76 mm-Geschützes, über das RAM-Flugkörpersystem. Dieses dient der verbesserten Abwehr von gegnerischen Flugkörpern. Anstelle der Torpedobewaffnung besitzen sie eine groß dimensionierte Minenlegekapazität. Die an Bord befindlichen Sensoren entsprechen weitgehend denen der ALBATROS-Klasse, sie verfügen jedoch über modernere und weitreichendere Möglichkeiten der elektronischen Kampfführung.

Technische Daten
Maße (Länge /Breite /Tiefgang): 57,6 m / 7,8 m / 2,6 m
Einsatzverdrängung: 391 t
Geschwindigkeit: ca. 40 kn
Antriebsanlage
Leistung: 13.200 kW (17.952 PS)

Bewaffnung
1x 76 mm OTO-Melara Geschütz
4x Seezielflugkörper MM 38 EXOCET
Minenlegekapazität
1x GDC RAM (Rolling Airframe Missile) 21 Zellen

Ausrüstung
Seeraumüberwachungsradar
Navigationsradar
Automatisches Gefechts- und Informationssystem für Schnellboote (AGIS)
Radar-, Führungs- und Waffenleitanlage

Besatzung
34 (4 Offiziere)
Die insgesamt zehn Boote dieser Klasse werdem mit Zulauf der Korvetten der Braunschweig-Klasse nach und nach ausser Dienst gestellt.
Dies trifft für S 74 "Nerz" und S 77 "Dachs" bereits zu. Beide Boote sind Auflieger im Marinearsenal Wilhelmshaven

http://www.Marine.de

http://wilhelmbischoff-seefahrttutnot.blogspot.com/

http://de.wikipedia.org/wiki/Nordwind_%28Schiff%29

http://www.marinemuseum.de/index.php?id=30

Wilhelm Bischoff http://home.fotocommunity.de/bischoff 05.10.2012, 1586 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: NIKON CORPORATION NIKON D7000, Belichtungsdauer: 0.008 s (10/1250) (1/125), Blende: f/11.0, ISO100, Brennweite: 26.00 (260/10)

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Schnellboot der Klasse 140 (Jaguar-Klasse) P 6088 S 19 - ELSTER im Jahre 1970 unterwegs in der westlichen Ostsee.
Indienststellung am 8.07.1960, Außerdienststellung am 19.07.1974.

Ich bin zwar nicht der Fotograf, habe das Bild aber zum Abschied von meinem damaligen Kommandanten (KaLeu Frank, später Vizeadmiral Frank) des Schnellbootes ELSTER geschenkt bekommen. Der Fotograf ist unbekannt, möglicherweise verstorben. Das Bild wurde etwa im Jahre 1970 erstellt.
Schnellboot der Klasse 140 (Jaguar-Klasse) P 6088 S 19 - ELSTER im Jahre 1970 unterwegs in der westlichen Ostsee. Indienststellung am 8.07.1960, Außerdienststellung am 19.07.1974. Ich bin zwar nicht der Fotograf, habe das Bild aber zum Abschied von meinem damaligen Kommandanten (KaLeu Frank, später Vizeadmiral Frank) des Schnellbootes ELSTER geschenkt bekommen. Der Fotograf ist unbekannt, möglicherweise verstorben. Das Bild wurde etwa im Jahre 1970 erstellt.
Hermann Schwiebert

Das Schnellboot S71 GEPARD (P 6121) zählt seit 2016 zu den Museumsschiffen des Deutschen Marinemuseums in Wilhelmshaven. Blick von der Straße  Südstrand  auf's Museumsgelände. 18.05.2019
Das Schnellboot S71 GEPARD (P 6121) zählt seit 2016 zu den Museumsschiffen des Deutschen Marinemuseums in Wilhelmshaven. Blick von der Straße "Südstrand" auf's Museumsgelände. 18.05.2019
Helmut Seger





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.