schiffbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Seenotkreuzer Hannes Glogner (Länge 23,3m / Breite 5,50m) lief am 25.03.2015 von Norderney aus.

(ID 40709)



Seenotkreuzer Hannes Glogner (Länge 23,3m / Breite 5,50m) lief am 25.03.2015 von Norderney aus. Das Fzg. dient als Reserve-Seenotkreuzer und ist auf unterschiedlichen Stationen im Einsatz. Die Hannes Glogner ist mit einem Tochterboot Namens Flinthörn (Länge 7,07m / Breite 2,62m) ausgerüstet.

Seenotkreuzer Hannes Glogner (Länge 23,3m / Breite 5,50m) lief am 25.03.2015 von Norderney aus. Das Fzg. dient als Reserve-Seenotkreuzer und ist auf unterschiedlichen Stationen im Einsatz. Die Hannes Glogner ist mit einem Tochterboot Namens Flinthörn (Länge 7,07m / Breite 2,62m) ausgerüstet.

Bodo Krakowsky 11.04.2015, 456 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Am 19.09.2020 lag der Seenotrettungskreuzer ARKONA in Warnemünde ohne das Tochterboot.
Am 19.09.2020 lag der Seenotrettungskreuzer ARKONA in Warnemünde ohne das Tochterboot.
Stefan Pavel

Der Seenotrettungskreuzer ARKONA am 12.09.2020 vor Warnemünde
Der Seenotrettungskreuzer ARKONA am 12.09.2020 vor Warnemünde
Stefan Pavel

Die 2017 gebaute ANNELIESE KRAMER an ihrem Liegenplatz in Cuxhaven. Dieser Seenotrettungskreuzer gehört zur modernen 28-m-Klasse der DGzRS. 18.08.2020
Die 2017 gebaute ANNELIESE KRAMER an ihrem Liegenplatz in Cuxhaven. Dieser Seenotrettungskreuzer gehört zur modernen 28-m-Klasse der DGzRS. 18.08.2020
Helmut Seger

Der neue, noch nicht getaufte Seenotrettungskreuzer SK 40, passiert Bremerhaven auf dem Weg zu seiner Station Borkum, wo er am selben Tag in Dienst gestellt wurde. Bereits einen Tag später hatte die künftige HAMBURG ihren ersten Einsatz im Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 1. Dort hatte ein Windparkschiff eine Kollision mit einer Windkraftanlage, bei der drei Besatzungsmitglieder verletzt wurden. 22.04.2020
Der neue, noch nicht getaufte Seenotrettungskreuzer SK 40, passiert Bremerhaven auf dem Weg zu seiner Station Borkum, wo er am selben Tag in Dienst gestellt wurde. Bereits einen Tag später hatte die künftige HAMBURG ihren ersten Einsatz im Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 1. Dort hatte ein Windparkschiff eine Kollision mit einer Windkraftanlage, bei der drei Besatzungsmitglieder verletzt wurden. 22.04.2020
Helmut Seger





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.