schiffbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Forschungsschiffe / research vessel (S) Fotos

34 Bilder
1 2 nächste Seite  >>
Die beiden deutschen Forschungsschiffe SONNE (IMO 9633927, hier im Bild) und MARIA S. MERIAN (IMO9274197) haben sich am späten Vormittag des 18.05.2020 von Bremerhaven aus auf dem Weg in den arktischen Ozean gemacht. Bei Spitzbergen werden sie auf das Forschungsschiff POLARSTERN stoßen, um deren Mannschaft auszuwechseln und Nachschub zu bringen. Die POLARSTERN führt seit Herbst 2019 die bislang größte Arktisexpedition mit dem Namen MOSAiC durch. Die Corona-Pandemie machte diese Form des Personalwechsels und Nachschubs erforderlich, da der eigentlich vorgesehene Transport per Flugzeug von Spitzbergen aus nicht mehr zulässig war.
Die beiden deutschen Forschungsschiffe SONNE (IMO 9633927, hier im Bild) und MARIA S. MERIAN (IMO9274197) haben sich am späten Vormittag des 18.05.2020 von Bremerhaven aus auf dem Weg in den arktischen Ozean gemacht. Bei Spitzbergen werden sie auf das Forschungsschiff POLARSTERN stoßen, um deren Mannschaft auszuwechseln und Nachschub zu bringen. Die POLARSTERN führt seit Herbst 2019 die bislang größte Arktisexpedition mit dem Namen MOSAiC durch. Die Corona-Pandemie machte diese Form des Personalwechsels und Nachschubs erforderlich, da der eigentlich vorgesehene Transport per Flugzeug von Spitzbergen aus nicht mehr zulässig war.
Helmut Seger

Die 2014 gebaute SONNE (IMO 9633927) sticht von Bremerhaven aus in See Richtung Arktischer Ozean. Sie ist 118,42 m lang und 22,10 m breit, hat eine GTÄ/BRZ von 8.554 und eine DWT von 2.30 t. Heimathafen ist Wilhelmshaven. 18.05.2020
Die 2014 gebaute SONNE (IMO 9633927) sticht von Bremerhaven aus in See Richtung Arktischer Ozean. Sie ist 118,42 m lang und 22,10 m breit, hat eine GTÄ/BRZ von 8.554 und eine DWT von 2.30 t. Heimathafen ist Wilhelmshaven. 18.05.2020
Helmut Seger

Die Schornsteinmarke des Instituts für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM), gesehen am Forschungsschiff SONNE (IMO 9633927). Das ICBM ist ein Institut der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg. Bremerhaven, 18.05.2020.
Die Schornsteinmarke des Instituts für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM), gesehen am Forschungsschiff SONNE (IMO 9633927). Das ICBM ist ein Institut der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg. Bremerhaven, 18.05.2020.
Helmut Seger

Blick während einer Hafenrundfahrt auf das Forschungsschiff  Schall , das beim Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Lübeck im Kieler Hafen liegt.
[2.8.2019 | 12:11 Uhr]
Blick während einer Hafenrundfahrt auf das Forschungsschiff "Schall", das beim Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Lübeck im Kieler Hafen liegt. [2.8.2019 | 12:11 Uhr]
Clemens Kral

Die Solea ist ein deutsches Fischereiforschungsschiff. Eigner des Schiffes ist die Bundesrepublik Deutschland,    Länge: 42 m, Breite: 10 m, IMO 9314583, Besatzung 14 Mann. Vor Cuxhaven am 26.09.2018.
Die Solea ist ein deutsches Fischereiforschungsschiff. Eigner des Schiffes ist die Bundesrepublik Deutschland, Länge: 42 m, Breite: 10 m, IMO 9314583, Besatzung 14 Mann. Vor Cuxhaven am 26.09.2018.
M. Schiebel

Das Vermessungsschiff SEEADLER; ENI 04812170; ist aus der Schleuse beim Leuchtturm in den Neuen Hafen eingefahren und steuert dort einen Liegeplatz an. 20.09.2019
Das Vermessungsschiff SEEADLER; ENI 04812170; ist aus der Schleuse beim Leuchtturm in den Neuen Hafen eingefahren und steuert dort einen Liegeplatz an. 20.09.2019
De Rond Hans und Jeanny

Das Fischereiforschungsschiff Solea(Heimathafen Cuxhaven)beim Einlaufen in Warnemünde.22.06.2019
Das Fischereiforschungsschiff Solea(Heimathafen Cuxhaven)beim Einlaufen in Warnemünde.22.06.2019
Stefan Pavel

Die 2016 gebaute SEEADLER (ENI 04812170) ist hier in den Stadtbremischen Überseehäfen in Bremerhaven unterwegs. Dies Vermessungsschiff von bremenports ist 16,10 m lang und 4,94 m breit. Der Hybridantrieb besteht aus einem 323 kW leistenden Dieselmotor und 10 Lithium-Batterien mit 105 kWh. Heimathafen ist Bremerhaven.
Die 2016 gebaute SEEADLER (ENI 04812170) ist hier in den Stadtbremischen Überseehäfen in Bremerhaven unterwegs. Dies Vermessungsschiff von bremenports ist 16,10 m lang und 4,94 m breit. Der Hybridantrieb besteht aus einem 323 kW leistenden Dieselmotor und 10 Lithium-Batterien mit 105 kWh. Heimathafen ist Bremerhaven.
Helmut Seger

Die 1962 gebaute SCHALL (IMO 5317305) liegt am 11.04.2009 im Fischereihafen von Bremerhaven. Dieses Forschungsschiff ist 49 m lang, 7 m breit und hat einen Tiefgang von nur 2,75 m. Heimathafen ist Bremerhaven. Frühere Namen: SEEFALKE, LUKE.
Die 1962 gebaute SCHALL (IMO 5317305) liegt am 11.04.2009 im Fischereihafen von Bremerhaven. Dieses Forschungsschiff ist 49 m lang, 7 m breit und hat einen Tiefgang von nur 2,75 m. Heimathafen ist Bremerhaven. Frühere Namen: SEEFALKE, LUKE.
Helmut Seger

Das Fischereiforschungsschiff Solea(Heimathafen Cuxhaven)beim Einlaufen in Warnemünde.24.02.2019
Das Fischereiforschungsschiff Solea(Heimathafen Cuxhaven)beim Einlaufen in Warnemünde.24.02.2019
Stefan Pavel

Die Forschungschiff  SIMON STEVIN  , Foto aus dem neuen Oostende Boom - Noordsee, 25-09-2018
Die Forschungschiff "SIMON STEVIN" , Foto aus dem neuen Oostende Boom - Noordsee, 25-09-2018
Yves GODRIE

David neben Goliath: das 2016 gebaute Vermessungsschiff SEEADLER (ENI 04812170) am 02.06.2017 auf der Weser neben einem Bulker. Sie ist 16,10 m lang, 4,94 m breit und hat einen Tiefgang von 1,30 m. Der Hybridantrieb besteht aus einem 323 kW leistenden Dieselmotor und 10 Lithium-Batterien mit 105 kWh. Heimathafen ist Bremerhaven.
David neben Goliath: das 2016 gebaute Vermessungsschiff SEEADLER (ENI 04812170) am 02.06.2017 auf der Weser neben einem Bulker. Sie ist 16,10 m lang, 4,94 m breit und hat einen Tiefgang von 1,30 m. Der Hybridantrieb besteht aus einem 323 kW leistenden Dieselmotor und 10 Lithium-Batterien mit 105 kWh. Heimathafen ist Bremerhaven.
Helmut Seger

Die 2016 gebaute SEEADLER (ENI 04812170) liegt am 27.05.2016 im Neuen Hafen in Bremerhaven. Am nächsten Tag fand dort die Schiffstaufe statt. Die SEEADLER ist das neue Vermessungsschiff von bremenports. Sie ist 16,10 m lang, 4,94 m breit und hat einen Tiefgang von 1,30 m. Der Hybridantrieb besteht aus einem 323 kW leistenden Dieselmotor und 10 Lithium-Batterien mit 105 kWh. Heimathafen ist Bremerhaven.
Die 2016 gebaute SEEADLER (ENI 04812170) liegt am 27.05.2016 im Neuen Hafen in Bremerhaven. Am nächsten Tag fand dort die Schiffstaufe statt. Die SEEADLER ist das neue Vermessungsschiff von bremenports. Sie ist 16,10 m lang, 4,94 m breit und hat einen Tiefgang von 1,30 m. Der Hybridantrieb besteht aus einem 323 kW leistenden Dieselmotor und 10 Lithium-Batterien mit 105 kWh. Heimathafen ist Bremerhaven.
Helmut Seger

Die 1993 gebaute SAM SIMON (IMO 9053452) fährt am 18.04.2016 Höhe Bremerhaven weserabwärts. Sie ist unter der Flagge der Niederlande mit Heimathafen Rotterdam als Forschungsschiff registriert. Länge: 56 m, Breite: 9,8 m, GT/BRZ: 720, DWT: 323 t. Früherer Name: SEIFU MARU, NEW ATLANTIS.
Dies Schiff gehört heute den Walschützern SEA SHEPHERDS. Es war ursprünglich ein japanisches Forschungsschiff für den Walfang. Den Japanern war nicht klar, dass ihr Schiff letztlich an die Walkampfgegner verkauft wurde.
Die 1993 gebaute SAM SIMON (IMO 9053452) fährt am 18.04.2016 Höhe Bremerhaven weserabwärts. Sie ist unter der Flagge der Niederlande mit Heimathafen Rotterdam als Forschungsschiff registriert. Länge: 56 m, Breite: 9,8 m, GT/BRZ: 720, DWT: 323 t. Früherer Name: SEIFU MARU, NEW ATLANTIS. Dies Schiff gehört heute den Walschützern SEA SHEPHERDS. Es war ursprünglich ein japanisches Forschungsschiff für den Walfang. Den Japanern war nicht klar, dass ihr Schiff letztlich an die Walkampfgegner verkauft wurde.
Helmut Seger

 SURVEY , Forschungs-und Vermessungsboot auf dem Rhein bei Plittersdorf, Sept.2015
"SURVEY", Forschungs-und Vermessungsboot auf dem Rhein bei Plittersdorf, Sept.2015
rainer ullrich

Fishing Support Vessel Solea am 03.10.15 in Warnemünde
Fishing Support Vessel Solea am 03.10.15 in Warnemünde
Udo Fürstenberg

Forschungskutter Seefuchs am 02.10.15 am Dänholm
Forschungskutter Seefuchs am 02.10.15 am Dänholm
Udo Fürstenberg

Die SULTAN (IMO 9752371) wird z.Z. bei der Fassmer-Werft in Berne gebaut. Hier ist sie am 08.04.2015 zu einer Probefahrt auf der Weser Höhe Bremerhaven unterwegs. Es wird ein Vermessungsschiff unter der Flagge Saudi-Arabiens mit Heimathafen Jeddah. Die Länge beträgt 44 m, die Breite 10 m.
Die SULTAN (IMO 9752371) wird z.Z. bei der Fassmer-Werft in Berne gebaut. Hier ist sie am 08.04.2015 zu einer Probefahrt auf der Weser Höhe Bremerhaven unterwegs. Es wird ein Vermessungsschiff unter der Flagge Saudi-Arabiens mit Heimathafen Jeddah. Die Länge beträgt 44 m, die Breite 10 m.
Helmut Seger

Die SULTAN (IMO 9752371) wird z.Z. bei der Fassmer-Werft in Berne gebaut. Hier ist sie am 08.04.2015 zu einer Probefahrt auf der Weser Höhe Bremerhaven unterwegs. Es wird ein Vermessungsschiff unter der Flagge Saudi-Arabiens mit Heimathafen Jeddah. Die Länge beträgt 44 m, die Breite 10 m.
Die SULTAN (IMO 9752371) wird z.Z. bei der Fassmer-Werft in Berne gebaut. Hier ist sie am 08.04.2015 zu einer Probefahrt auf der Weser Höhe Bremerhaven unterwegs. Es wird ein Vermessungsschiff unter der Flagge Saudi-Arabiens mit Heimathafen Jeddah. Die Länge beträgt 44 m, die Breite 10 m.
Helmut Seger

Das Forschungsschiff  Sonne  zeigt sich am 25.11.2014 in Warnemünde.
Das Forschungsschiff "Sonne" zeigt sich am 25.11.2014 in Warnemünde.
Richard Graetz

Fischer Support Schiff  Solea  am 16.10.14 in Rostock.
Fischer Support Schiff "Solea" am 16.10.14 in Rostock.
Udo Fürstenberg

. Forschungskutter Senkenberg, Bj 1976 gbaut von der Julius Diederich Schiffswerft in Oldersum; Bau Nr. 132; IMO-Nr. 8137213; L 29,70 m; B 7,40 M; Tiefgang  max 2,70 m; Geschw. 10kn;(19 km/h);  Besatzung 5 Personen; Antrieg Klökner-Humboldt-Deutz Dieselmotor mit 470 PS;  liegt vor Spiekeroog  vor Anker.  09.10.2014  (Jeanny)
. Forschungskutter Senkenberg, Bj 1976 gbaut von der Julius Diederich Schiffswerft in Oldersum; Bau Nr. 132; IMO-Nr. 8137213; L 29,70 m; B 7,40 M; Tiefgang max 2,70 m; Geschw. 10kn;(19 km/h); Besatzung 5 Personen; Antrieg Klökner-Humboldt-Deutz Dieselmotor mit 470 PS; liegt vor Spiekeroog vor Anker. 09.10.2014 (Jeanny)
De Rond Hans und Jeanny

Das neue deutsche Forschungsschiff SONNE (II) (IMO 9633927) soll im Januar 2015 fertiggestellt werden. Es ist ca. 115 m lang, 22 m breit, hat eine GT/BRZ von 8.554 und eine DWT von 6.500 t. Sie bietet neben 35 Besatzungsmitgliedern 40 Wissenschaftlern Platz. Heimathafen wird Wilhelmshaven. Hier ist die SONNE bei MWB im Kaiserhafen I in Bremerhaven zu sehen.
22.09.2014
Das neue deutsche Forschungsschiff SONNE (II) (IMO 9633927) soll im Januar 2015 fertiggestellt werden. Es ist ca. 115 m lang, 22 m breit, hat eine GT/BRZ von 8.554 und eine DWT von 6.500 t. Sie bietet neben 35 Besatzungsmitgliedern 40 Wissenschaftlern Platz. Heimathafen wird Wilhelmshaven. Hier ist die SONNE bei MWB im Kaiserhafen I in Bremerhaven zu sehen. 22.09.2014
Helmut Seger

Das Forschungsschiff Schall am 11.03.2014 im Fischereihafen von Bremerhaven. Sie ist 50m lang und 8m breit.
Das Forschungsschiff Schall am 11.03.2014 im Fischereihafen von Bremerhaven. Sie ist 50m lang und 8m breit.
Rolf Bridde

Spezialschiffe / Forschungsschiffe / research vessel / S

438 1200x674 Px, 12.03.2014

GALERIE 3
1 2 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.