schiffbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Die Doppelendfähre für den RoRo- und Eisenbahnverkehr "Prinsesse Benedikte" der Scandlinies Danmark erreicht am Abend des 28.10.2016 den Fährbahnhof Puttgarden

(ID 48646)



Die Doppelendfähre für den RoRo- und Eisenbahnverkehr  Prinsesse Benedikte  der Scandlinies Danmark erreicht am Abend des 28.10.2016 den Fährbahnhof Puttgarden

Die Doppelendfähre für den RoRo- und Eisenbahnverkehr "Prinsesse Benedikte" der Scandlinies Danmark erreicht am Abend des 28.10.2016 den Fährbahnhof Puttgarden

Horst Lüdicke 03.11.2016, 140 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
In der Abenddämmerung des 28.10.2016 verläßt die  Schleswig-Holstein  den Fährbahnhof Puttgarden in Richtung Rodby F
In der Abenddämmerung des 28.10.2016 verläßt die "Schleswig-Holstein" den Fährbahnhof Puttgarden in Richtung Rodby F
Horst Lüdicke

Die 1997 in Dienst gestellte Doppelendfähre für den RoRo- und Eisenbahnverkehr  Prinsesse Benedikte  der Scandlinies Danmark kommt am 28.10.2016 im Fährbahnhof Puttgarden an. Die Aufschrift  Hybrid Ferry  weist auf den 2014 eingebauten Hybrid-Antrieb hin, durch den überschüssige Energie in Batterien gespeichert und zum Antrieb der elektrischen Motoren genutzt werden kann.
Die 1997 in Dienst gestellte Doppelendfähre für den RoRo- und Eisenbahnverkehr "Prinsesse Benedikte" der Scandlinies Danmark kommt am 28.10.2016 im Fährbahnhof Puttgarden an. Die Aufschrift "Hybrid Ferry" weist auf den 2014 eingebauten Hybrid-Antrieb hin, durch den überschüssige Energie in Batterien gespeichert und zum Antrieb der elektrischen Motoren genutzt werden kann.
Horst Lüdicke

Die 1997 in Dienst gestellte Doppelendfähre für den RoRo- und Eisenbahnverkehr  Schleswig-Holstein  der Scandlinies Deutschland GmbH hat am 28.10.2016 den Fährbahnhof Puttgarden in Richtung Rodby F verlassen. Ebenso wie die dänischen Schiffe  Prinsessin Benedikte  und  Prins Richard  erhielten auch die  Schleswig-Holstein  und ihr Schwesterschiff  Deutschland  einen Hybrid-Antrieb, durch den überschüssige Energie in Batterien gespeichert und zum Antrieb der elektrischen Motoren genutzt werden kann. Hierauf weist die Aufschrift  Hybrid Ferry  hin.
Die 1997 in Dienst gestellte Doppelendfähre für den RoRo- und Eisenbahnverkehr "Schleswig-Holstein" der Scandlinies Deutschland GmbH hat am 28.10.2016 den Fährbahnhof Puttgarden in Richtung Rodby F verlassen. Ebenso wie die dänischen Schiffe "Prinsessin Benedikte" und "Prins Richard" erhielten auch die "Schleswig-Holstein" und ihr Schwesterschiff "Deutschland" einen Hybrid-Antrieb, durch den überschüssige Energie in Batterien gespeichert und zum Antrieb der elektrischen Motoren genutzt werden kann. Hierauf weist die Aufschrift "Hybrid Ferry" hin.
Horst Lüdicke

Die 1997 in Dienst gestellte Doppelendfähre für den RoRo- und Eisenbahnverkehr  Schleswig-Holstein  der Scandlinies Deutschland GmbH verläßt am 28.10.2016 den Fährbahnhof Puttgarden in Richtung Rodby F
Die 1997 in Dienst gestellte Doppelendfähre für den RoRo- und Eisenbahnverkehr "Schleswig-Holstein" der Scandlinies Deutschland GmbH verläßt am 28.10.2016 den Fährbahnhof Puttgarden in Richtung Rodby F
Horst Lüdicke





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.