schiffbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Lübeck-Travemünde, MA ARCADIA IMO 9226906, passierte die Nordermole mit Kurs Norwegen...

(ID 24446)



Lübeck-Travemünde, MA ARCADIA IMO 9226906, passierte die Nordermole mit Kurs Norwegen... Aufgenommen: 17.7.2011

Lübeck-Travemünde, MA ARCADIA IMO 9226906, passierte die Nordermole mit Kurs Norwegen... Aufgenommen: 17.7.2011

Arno Brügmann 15.01.2012, 1002 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Die auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaute IONA (IMO 9826548) wurde Mitte Oktober 2020 an der Columbus-Kaje in Bremerhaven endlich an die Reederei P&O Cruises übergeben. Damit wurde auch die große Schlusszahlung an die Werft fällig. Ursprünglich war die Übergabe schon für den Mai 2020 vorgesehen gewesen. Die Reederei hat wegen der Corona-Pandemie derzeit keine Verwendung für das Schiff, frühestens im März 2021 soll es wohl zur ersten Kreuzfahrt auslaufen. Dieses Schiff der zur Carnival-Gruppe gehörenden P&O Cruises ist 344,5 m lang, 42 m breit und bietet 5.206 Passagieren Platz. Heimathafen wird Southampton (Vereinigtes Königreich). Aufgenommen am 15.10.2020 zur blauen Stunde.
Die auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaute IONA (IMO 9826548) wurde Mitte Oktober 2020 an der Columbus-Kaje in Bremerhaven endlich an die Reederei P&O Cruises übergeben. Damit wurde auch die große Schlusszahlung an die Werft fällig. Ursprünglich war die Übergabe schon für den Mai 2020 vorgesehen gewesen. Die Reederei hat wegen der Corona-Pandemie derzeit keine Verwendung für das Schiff, frühestens im März 2021 soll es wohl zur ersten Kreuzfahrt auslaufen. Dieses Schiff der zur Carnival-Gruppe gehörenden P&O Cruises ist 344,5 m lang, 42 m breit und bietet 5.206 Passagieren Platz. Heimathafen wird Southampton (Vereinigtes Königreich). Aufgenommen am 15.10.2020 zur blauen Stunde.
Helmut Seger

Die auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaute IONA (IMO 9826548) wurde Mitte Oktober 2020 an der Columbus-Kaje in Bremerhaven endlich an die Reederei P&O Cruises übergeben. Damit wurde auch die große Schlusszahlung an die Werft fällig. Ursprünglich war die Übergabe schon für den Mai 2020 vorgesehen gewesen. Die Reederei hat wegen der Corona-Pandemie derzeit keine Verwendung für das Schiff, frühestens im März 2021 soll es wohl zur ersten Kreuzfahrt auslaufen. Dieses Schiff der zur Carnival-Gruppe gehörenden P&O Cruises ist 344,5 m lang, 42 m breit und bietet 5.206 Passagieren Platz. Heimathafen wird Southampton (Vereinigtes Königreich). Aufgenommen im letzten Sonnenlicht des 16.10.2020.
Die auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaute IONA (IMO 9826548) wurde Mitte Oktober 2020 an der Columbus-Kaje in Bremerhaven endlich an die Reederei P&O Cruises übergeben. Damit wurde auch die große Schlusszahlung an die Werft fällig. Ursprünglich war die Übergabe schon für den Mai 2020 vorgesehen gewesen. Die Reederei hat wegen der Corona-Pandemie derzeit keine Verwendung für das Schiff, frühestens im März 2021 soll es wohl zur ersten Kreuzfahrt auslaufen. Dieses Schiff der zur Carnival-Gruppe gehörenden P&O Cruises ist 344,5 m lang, 42 m breit und bietet 5.206 Passagieren Platz. Heimathafen wird Southampton (Vereinigtes Königreich). Aufgenommen im letzten Sonnenlicht des 16.10.2020.
Helmut Seger

Aurora  Kreuzfahrtschiff, Auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaut. Die Kiellegung erfolgte am 15. Dezember 1998. Am 27. April 2000 wurde das Schiff in Southampton durch Prinzessin Anne getauft. Heimathafen Hamilton, Länge: 270,00 m, Breite32,20 m, Tiefgang max. 7,90 m, Besatzung ca. 850, Passagierzahl 1.878, 24 kn (44 km/h), IMO-Nr.:9169524. Gesehen in Arrecife Lanzarote am 04.12.2019. Im Hintergrund Links Die Fähre Volcan Del Tamadaba.
Aurora Kreuzfahrtschiff, Auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaut. Die Kiellegung erfolgte am 15. Dezember 1998. Am 27. April 2000 wurde das Schiff in Southampton durch Prinzessin Anne getauft. Heimathafen Hamilton, Länge: 270,00 m, Breite32,20 m, Tiefgang max. 7,90 m, Besatzung ca. 850, Passagierzahl 1.878, 24 kn (44 km/h), IMO-Nr.:9169524. Gesehen in Arrecife Lanzarote am 04.12.2019. Im Hintergrund Links Die Fähre Volcan Del Tamadaba.
M. Schiebel

MS Ventura wird betrieben von P & O Cruises. Das Schiff wurde im April 2008 in Dienst gestellt und ist eines der größten Kreuzfahrtschiffe für den britischen Markt gebaut. Die Ventura kann 3192 Passagiere in über 1550 Kabinen befördern. Sie hat vierzehn öffentliche Plattformen, acht Restaurants, sechs Boutiquen, fünf Pools und drei Show-Lounges, darunter das größte Theater auf einem britischen Schiff. Technisches:Länge/Breite/Tiefgang: 289,60m/36m/8,0m Geschwindigkeit: 21,7 Knoten,Besatzung: 1.244,Heimathafen: Bermudas/Hamilton, IMO Nr.:9333175
Am 21.12.15 sieht man die Ventura mit einem neuen Buganstrich hier im Hafen von Arrecife.
MS Ventura wird betrieben von P & O Cruises. Das Schiff wurde im April 2008 in Dienst gestellt und ist eines der größten Kreuzfahrtschiffe für den britischen Markt gebaut. Die Ventura kann 3192 Passagiere in über 1550 Kabinen befördern. Sie hat vierzehn öffentliche Plattformen, acht Restaurants, sechs Boutiquen, fünf Pools und drei Show-Lounges, darunter das größte Theater auf einem britischen Schiff. Technisches:Länge/Breite/Tiefgang: 289,60m/36m/8,0m Geschwindigkeit: 21,7 Knoten,Besatzung: 1.244,Heimathafen: Bermudas/Hamilton, IMO Nr.:9333175 Am 21.12.15 sieht man die Ventura mit einem neuen Buganstrich hier im Hafen von Arrecife.
M. Schiebel





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.