schiffbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Hausboote, Wohnschiffe Fotos

19 Bilder
Hausboot ILE DE VIE am 14.09.2021 im Hafen von Lübeck-Travemünde
Hausboot ILE DE VIE am 14.09.2021 im Hafen von Lübeck-Travemünde
Manfred Krellenberg

Hausboot im Hafen von Lübeck. Aufnahme vom 14.08.2021
Hausboot im Hafen von Lübeck. Aufnahme vom 14.08.2021
Manfred Krellenberg

Das Betonschiff RIVERBOAT am 14.08.2021 in Lübeck. Es befindet sich seit den 1950er-Jahren in der Hansestadt und ist 55 Meter lang und 7,5 Meter breit. Es wurde 1942 von DYWIDAG (Dyckerhoff & Widmann) in Holland gebaut. Dieses Schiff bzw. dieser  Schwimmkörper , wie es korrekt heißen muss, denn es verfügte nie über einen eigenen Antrieb, wurde ausschließlich geschleppt und sollte schweres Kriegsgerät über den Kanal bringen. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs diente es als Auffangstation für Flüchtlinge. 1956 wurde es unter der Lübecker Puppenbrücke vertäut und als Musikschiff (vor allem Jazz) eröffnet. 1978 wurde das Schiff auf die andere Seite des Holstentores, in den Holstenhafen, verbracht und als Diskothek wiedereröffnet. Als nach mehreren Anläufen auch hier der Erfolg langsam ausblieb, wurde das RIVERBOAT ein weiteres Mal verlegt;in den Klughafen (1994). Nach großen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen öffnete im April 2007 das  neue  RIVERBOAT, jedoch nicht mehr als Diskothek, sondern als Veranstaltungszentrum. Das Restaurant  Seaside  bietet hier nunmehr  italienische Küche
Das Betonschiff RIVERBOAT am 14.08.2021 in Lübeck. Es befindet sich seit den 1950er-Jahren in der Hansestadt und ist 55 Meter lang und 7,5 Meter breit. Es wurde 1942 von DYWIDAG (Dyckerhoff & Widmann) in Holland gebaut. Dieses Schiff bzw. dieser "Schwimmkörper", wie es korrekt heißen muss, denn es verfügte nie über einen eigenen Antrieb, wurde ausschließlich geschleppt und sollte schweres Kriegsgerät über den Kanal bringen. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs diente es als Auffangstation für Flüchtlinge. 1956 wurde es unter der Lübecker Puppenbrücke vertäut und als Musikschiff (vor allem Jazz) eröffnet. 1978 wurde das Schiff auf die andere Seite des Holstentores, in den Holstenhafen, verbracht und als Diskothek wiedereröffnet. Als nach mehreren Anläufen auch hier der Erfolg langsam ausblieb, wurde das RIVERBOAT ein weiteres Mal verlegt;in den Klughafen (1994). Nach großen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen öffnete im April 2007 das "neue" RIVERBOAT, jedoch nicht mehr als Diskothek, sondern als Veranstaltungszentrum. Das Restaurant "Seaside" bietet hier nunmehr "italienische Küche"
Manfred Krellenberg

Das Betonschiff RIVERBOAT am 14.08.2021 in Lübeck. Es befindet sich seit den 1950er-Jahren in der Hansestadt und ist 55 Meter lang und 7,5 Meter breit. Es wurde 1942 von DYWIDAG (Dyckerhoff & Widmann) in Holland gebaut. Dieses Schiff bzw. dieser  Schwimmkörper , wie es korrekt heißen muss, denn es verfügte nie über einen eigenen Antrieb, wurde ausschließlich geschleppt und sollte schweres Kriegsgerät über den Kanal bringen. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs diente es als Auffangstation für Flüchtlinge. 1956 wurde es unter der Lübecker Puppenbrücke vertäut und als Musikschiff (vor allem Jazz) eröffnet. 1978 wurde das Schiff auf die andere Seite des Holstentores, in den Holstenhafen, verbracht und als Diskothek wiedereröffnet. Als nach mehreren Anläufen auch hier der Erfolg langsam ausblieb, wurde das RIVERBOAT ein weiteres Mal verlegt;in den Klughafen (1994). Nach großen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen öffnete im April 2007 das  neue  RIVERBOAT, jedoch nicht mehr als Diskothek, sondern als Veranstaltungszentrum. Das Restaurant  Seaside  bietet hier nunmehr  italienische Küche
Das Betonschiff RIVERBOAT am 14.08.2021 in Lübeck. Es befindet sich seit den 1950er-Jahren in der Hansestadt und ist 55 Meter lang und 7,5 Meter breit. Es wurde 1942 von DYWIDAG (Dyckerhoff & Widmann) in Holland gebaut. Dieses Schiff bzw. dieser "Schwimmkörper", wie es korrekt heißen muss, denn es verfügte nie über einen eigenen Antrieb, wurde ausschließlich geschleppt und sollte schweres Kriegsgerät über den Kanal bringen. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs diente es als Auffangstation für Flüchtlinge. 1956 wurde es unter der Lübecker Puppenbrücke vertäut und als Musikschiff (vor allem Jazz) eröffnet. 1978 wurde das Schiff auf die andere Seite des Holstentores, in den Holstenhafen, verbracht und als Diskothek wiedereröffnet. Als nach mehreren Anläufen auch hier der Erfolg langsam ausblieb, wurde das RIVERBOAT ein weiteres Mal verlegt;in den Klughafen (1994). Nach großen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen öffnete im April 2007 das "neue" RIVERBOAT, jedoch nicht mehr als Diskothek, sondern als Veranstaltungszentrum. Das Restaurant "Seaside" bietet hier nunmehr "italienische Küche"
Manfred Krellenberg

Wohnschiff  B3453  (05034530 , 32,04 x 5,10m)  vom WSA Brandenburg lag am 07.04.2021 bei der SET-Werft in Genthin / Elbe-Havel-Kanal.
Wohnschiff B3453 (05034530 , 32,04 x 5,10m) vom WSA Brandenburg lag am 07.04.2021 bei der SET-Werft in Genthin / Elbe-Havel-Kanal.
Bodo Krakowsky

Schlepper FLEMHUDE (IMO 5346473) und MISTRAL (IMO 6923888) mit dem Hotelschiff Rossini im Schlepp auf der Fahrt nach Rendsburg. Im Hintergrund Kreuzfahrtschiff VIKING SKY (IMO 9650420). - 13.04.2021
Schlepper FLEMHUDE (IMO 5346473) und MISTRAL (IMO 6923888) mit dem Hotelschiff Rossini im Schlepp auf der Fahrt nach Rendsburg. Im Hintergrund Kreuzfahrtschiff VIKING SKY (IMO 9650420). - 13.04.2021
Gerd Wiese

Schubboot  SCH 2353  (05612110 , 14,06 x 8,16m) schob am 25.04.2020 ein mir namenloses  WOHNSCHIFF  im  LEHNITZSEE / HAVEL-ODER-WASSERSTRASSE zu Berg.
Schubboot SCH 2353 (05612110 , 14,06 x 8,16m) schob am 25.04.2020 ein mir namenloses WOHNSCHIFF im LEHNITZSEE / HAVEL-ODER-WASSERSTRASSE zu Berg.
Bodo Krakowsky

Wohnschiffe SANS VITESSE und ROSSINI, für das Nordstream 2 Projekt, am 06.10.20 im Hafen von Sassnitz.
Wohnschiffe SANS VITESSE und ROSSINI, für das Nordstream 2 Projekt, am 06.10.20 im Hafen von Sassnitz.
Udo Fürstenberg

Die Schlepper Rade (IMO 9307504) und Bugsier 17 (IMO 9036234) mit dem Hotelschiff  SANS VITESSE im Sassnitzer Hafen. - 31.08.2020
Die Schlepper Rade (IMO 9307504) und Bugsier 17 (IMO 9036234) mit dem Hotelschiff SANS VITESSE im Sassnitzer Hafen. - 31.08.2020
Gerd Wiese

Die Schlepper Amstelstroom (IMO 9295775) und Bugsier 16 (IMO 9021124) mit Arbeits-und Wohnschiff Rossini auf dem Weg zum Sassnitzer Hafen. - 10.06.2020
Die Schlepper Amstelstroom (IMO 9295775) und Bugsier 16 (IMO 9021124) mit Arbeits-und Wohnschiff Rossini auf dem Weg zum Sassnitzer Hafen. - 10.06.2020
Gerd Wiese

12.06.2020 - Sassnitz / Stadthafen - Wohnschiff ROSSINI
12.06.2020 - Sassnitz / Stadthafen - Wohnschiff ROSSINI
Alexander K.

12.06.2020 - Sassnitz / Stadthafen - Wohnschiff ROSSINI
12.06.2020 - Sassnitz / Stadthafen - Wohnschiff ROSSINI
Alexander K.

Das Betonschiff RIVERBOAT am 08.09.2019 in Lübeck. Es befindet sich seit den 1950er-Jahren in der Hansestadt und ist 55 Meter lang und 7,5 Meter breit. Es wurde 1942 von DYWIDAG (Dyckerhoff & Widmann) in Holland gebaut. Dieses Schiff bzw. dieser  Schwimmkörper , wie es korrekt heißen muss, denn es verfügte nie über einen eigenen Antrieb, wurde ausschließlich geschleppt und sollte schweres Kriegsgerät über den Kanal bringen. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs diente es als Auffangstation für Flüchtlinge. 1956 wurde es unter der Lübecker Puppenbrücke vertäut und als Musikschiff (vor allem Jazz) eröffnet. 1978 wurde das Schiff auf die andere Seite des Holstentores, in den Holstenhafen, verbracht und als Diskothek wiedereröffnet. Als nach mehreren Anläufen auch hier der Erfolg langsam ausblieb, wurde das RIVERBOAT ein weiteres Mal verlegt;in den Klughafen (1994). Nach großen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen öffnete im April 2007 das  neue  RIVERBOAT, jedoch nicht mehr als Diskothek, sondern als Veranstaltungszentrum. Das Restaurant  Seaside  bietet hier nunmehr  italienische Küche .
Das Betonschiff RIVERBOAT am 08.09.2019 in Lübeck. Es befindet sich seit den 1950er-Jahren in der Hansestadt und ist 55 Meter lang und 7,5 Meter breit. Es wurde 1942 von DYWIDAG (Dyckerhoff & Widmann) in Holland gebaut. Dieses Schiff bzw. dieser "Schwimmkörper", wie es korrekt heißen muss, denn es verfügte nie über einen eigenen Antrieb, wurde ausschließlich geschleppt und sollte schweres Kriegsgerät über den Kanal bringen. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs diente es als Auffangstation für Flüchtlinge. 1956 wurde es unter der Lübecker Puppenbrücke vertäut und als Musikschiff (vor allem Jazz) eröffnet. 1978 wurde das Schiff auf die andere Seite des Holstentores, in den Holstenhafen, verbracht und als Diskothek wiedereröffnet. Als nach mehreren Anläufen auch hier der Erfolg langsam ausblieb, wurde das RIVERBOAT ein weiteres Mal verlegt;in den Klughafen (1994). Nach großen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen öffnete im April 2007 das "neue" RIVERBOAT, jedoch nicht mehr als Diskothek, sondern als Veranstaltungszentrum. Das Restaurant "Seaside" bietet hier nunmehr "italienische Küche".
Manfred Krellenberg

Das Betonschiff RIVERBOAT am 08.09.2019 in Lübeck. Es befindet sich seit den 1950er-Jahren in der Hansestadt und ist 55 Meter lang und 7,5 Meter breit. Es wurde 1942 von DYWIDAG (Dyckerhoff & Widmann) in Holland gebaut. Dieses Schiff bzw. dieser  Schwimmkörper , wie es korrekt heißen muss, denn es verfügte nie über einen eigenen Antrieb, wurde ausschließlich geschleppt und sollte schweres Kriegsgerät über den Kanal bringen. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs diente es als Auffangstation für Flüchtlinge. 1956 wurde es unter der Lübecker Puppenbrücke vertäut und als Musikschiff (vor allem Jazz) eröffnet. 1978 wurde das Schiff auf die andere Seite des Holstentores, in den Holstenhafen, verbracht und als Diskothek wiedereröffnet. Als nach mehreren Anläufen auch hier der Erfolg langsam ausblieb, wurde das RIVERBOAT ein weiteres Mal verlegt;in den Klughafen (1994). Nach großen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen öffnete im April 2007 das  neue  RIVERBOAT, jedoch nicht mehr als Diskothek, sondern als Veranstaltungszentrum. Das Restaurant  Seaside  bietet hier nunmehr  italienische Küche .
Das Betonschiff RIVERBOAT am 08.09.2019 in Lübeck. Es befindet sich seit den 1950er-Jahren in der Hansestadt und ist 55 Meter lang und 7,5 Meter breit. Es wurde 1942 von DYWIDAG (Dyckerhoff & Widmann) in Holland gebaut. Dieses Schiff bzw. dieser "Schwimmkörper", wie es korrekt heißen muss, denn es verfügte nie über einen eigenen Antrieb, wurde ausschließlich geschleppt und sollte schweres Kriegsgerät über den Kanal bringen. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs diente es als Auffangstation für Flüchtlinge. 1956 wurde es unter der Lübecker Puppenbrücke vertäut und als Musikschiff (vor allem Jazz) eröffnet. 1978 wurde das Schiff auf die andere Seite des Holstentores, in den Holstenhafen, verbracht und als Diskothek wiedereröffnet. Als nach mehreren Anläufen auch hier der Erfolg langsam ausblieb, wurde das RIVERBOAT ein weiteres Mal verlegt;in den Klughafen (1994). Nach großen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen öffnete im April 2007 das "neue" RIVERBOAT, jedoch nicht mehr als Diskothek, sondern als Veranstaltungszentrum. Das Restaurant "Seaside" bietet hier nunmehr "italienische Küche".
Manfred Krellenberg

Das schwimmende Domizil der Feuerwehr vor der Peter-und-Paul-Festung in St. Petersburg, 12.8.17
Das schwimmende Domizil der Feuerwehr vor der Peter-und-Paul-Festung in St. Petersburg, 12.8.17
Pat_42

Das Hotelschiff Astoria in Göteborg (August 2010)
Das Hotelschiff Astoria in Göteborg (August 2010)
Christian Bremer

Der Frederiksholm Kanal von Kopenhagen (Mai 2012)
Der Frederiksholm Kanal von Kopenhagen (Mai 2012)
Christian Bremer

Ein Hausboot im Frederiksholm Kanal von Kopenhagen (Mai 2012)
Ein Hausboot im Frederiksholm Kanal von Kopenhagen (Mai 2012)
Christian Bremer

Hausboot im Rummelsburger See am 25.01.2014
Hausboot im Rummelsburger See am 25.01.2014
Bodo Krakowsky

GALERIE 3




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.